Kollegialer Austausch

"Die Definition von Lernzielen allein ist kein hinreichendes Kriterium für gute Lehre, wenn diese Ziele nicht kontinuierlich kommuniziert werden", heißt es im 2011 verabschiedeten Orientierungsrahmen Aspekte guter Lehre an der JGU. "Gute Lehre zeichnet sich dadurch aus, dass Lernziele unter Lehrenden bekannt, Gegenstand des Austauschs sind und Studierenden vermittelt werden" (ebd.).

Bekannt ist, dass der kollegiale Austausch bei der Weiterentwicklung der eigenen Lehrkompetenzen eine tragende Rolle spielt. In diversen Untersuchungen bewerten befragte Lehrende das kollegiale Coaching hinsichtlich des Effektes im Vergleich mit anderen Unterstützungsformaten als sehr hilfreich oder sogar als das Element, welches ihnen den größten Nutzen gebracht hat.

Daher sind auch im Projekt "IntWiss" die Lehrenden ausdrücklich eingeladen, sich kollegial auszutauschen und zu unterstützen – z.B. in folgenden Themenbereichen:

  • Reflexion der bisherigen Ausgestaltung von Lehrveranstaltungen in Bezug auf die Vermittlung wissenschaftlicher Methodenkompetenzen bzw. der Kompetenzorientierung allgemein,
  • Austausch über zielführende didaktische Methoden und kompetenzorientierte Prüfungsleistungen sowie Hürden und Potenziale des „constructive alignment“,
  • zeitsparende und tragfähige didaktische Vermittlung der jeweils zugeordneten Kompetenzen (siehe Kompetenzliste und Kompetenzverortungsmodell) sowie Austausch über damit verbundene Neustrukturierungen und Anpassungen der eigenen Lehrveranstaltungen i.S.d. Kompetenzorientierung.

Teil des kollegialen Austauschs können auch gegenseitige Lehr-Hospitationen sein.

Kontaktieren Sie mich gerne, wenn Sie sich einer Austauschgruppe anschließen bzw. eine solche bilden möchten.

Laden Sie sich hier Empfehlungen zu möglichen Inhalten Ihrer Gruppentreffen und einer Vorgehensstruktur herunter.

Laden Sie sich hier Empfehlungen zur Durchführung einer kollegialen Hospitation und hier den Beobachtungsbogen herunter.

Laden Sie sich hier den Leitfaden zum Peer-Coaching herunter.