Neuigkeiten aus der Kath.-Theolog. Fakultät

Dies Academicus der Katholisch-Theologischen Fakultät

Am Mittwoch, den 18. Mai 2022, beging die Katholisch-Theologische Fakultät ihren traditionellen Dies Academicus.

Im Anschluss an einen Wortgottesdienst fand auch die akademische Feier unmittelbar in der Katholischen Hochschulkirche St. Albertus (KHG) statt.

In seinem Kurzvortrag zum Thema „‚Resident aliens‘: Klinikseelsorge in Zeiten von Corona“ gab dabei der Leiter der katholischen Klinikseelsorge an der Universitätsmedizin Mainz, Dr. Jürgen Janik, einen anregenden Einblick in Themenfelder seiner Tätigkeit und in Ergebnisse seiner an der Schnittstelle von Moraltheologie und Pastoraltheologie angesiedelten Dissertation.

Die Dekanin der Katholisch-Theologischen Fakultät, Prof. Dr. Heike Grieser, überreichte den Absolventinnen und Absolventen aus den verschiedenen Studiengängen ihre Urkunden und Zeugnisse und nahm für Frau Dr. Urszula Pękala den Akt der Habilitation im Fach Mittlere und Neuere Kirchengeschichte und für den wissenschaftlichen Mitarbeiter im Fach Fundamentaltheologie, Herrn Dipl.-Theol. Daniel Rothe, den Akt der Promotion vor. Außerdem standen die Vergabe des Sprachpreises der Katholisch-Theologischen Fakultät und die Ehrung von Absolventen der Fakultät anlässlich ihres 50-jährigen bzw. 25-jährigen Promotions- oder Habilitationsjubiläums auf dem Programm.

Die Absolventinnen und Absolventen sowie die Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie hier.

Bilder zum Dies Academicus am 18. Mai 2022 finden Sie hier.

Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert allen Absolventinnen und Absolventen, dem Preisträger und den Geehrten sehr herzlich und wünscht ihnen alles Gute!

 

Kriegskulturen in historischer und gegenwärtiger Perspektive

Das Graduiertenkolleg 2304 "Byzanz und die euromediterranen Kriegskulturen. Austausch, Abgrenzung und Rezeption" bietet im Sommersemester 2022 eine Vorlesungsreihe mit dem Thema "Kriegskulturen: Historische und gegenwärtige Perspektiven" an.

Aus kirchenhistorischer Sicht sind vor allem die folgenden Vorlesungen interessant:

Am Donnerstag, den 7. Juli, referiert Frau Prof. Dr. Jennifer Wasmuth (Ev. Theol. Göttingen) über den Krieg in der Ukraine aus kirchenhistorischer Perspektive.

Am Mittwoch, den 20. Juli, hält Herr Prof. Dr. Andreas Holzem (Kath. Theol. Tübingen) eine Vorlesung mit dem Thema: „'… wurde die Traurigkeit offt mein Herz, alß wie wüttende wellen ein kleines Inselein,
vberschwemmen.' Religion und Emotion – Ravensburg im Dreißigjährigen Krieg".

Beide Vorlesungen finden um 18:15 Uhr digital über Zoom statt. Nähere Informationen zur Anmeldung und zu den weiteren Vorträgen der Vorlesungsreihe finden Sie hier.

Reise nach Israel/Palästina 13.-24. März 2022

Die Reisegruppe vor der Knesset-Menora von Benno Elkan © Thomas Hieke

Vom 13.-24. März 2022 reisten 16 Studierende der JGU Mainz - meist mit dem Fach "Katholische Theologie" - mit Prof. Dr. Thomas Hieke ins Heilige Land nach Israel/Palästina.

Die Reise sollte schon im März 2020 stattfinden und wurde wegen der Covid-19-Pandemie immer wieder verschoben. Im Vorfeld gab es auch noch im März 2022 große Schwierigkeiten (z.B. wurde kurzfristig der Abflugsort nach Berlin, BER, verlegt). Dennoch ist die Reise sehr gut gelungen und hat alle Teilnehmenden enorm beeindruckt.

Ausführliche Berichte zur Reise finden Sie hier auf der Seite des Alten Testaments.

Glückwunsch der neuen Privatdozentin Dr. Urszula Pękala

© Angelika Stehle

Am 31. Januar 2022 hat Dr. Urszula Pękala (Kraków, Polen) mit der Antrittsvorlesung das Habilitationsverfahren im Fachgebiet Mittlere und Neuere Kirchengeschichte erfolgreich abgeschlossen.

Die Antrittsvorlesung trug den Titel „Kirche – Nation – Staat. Facetten eines komplexen Verhältnisses im europäischen Kontext“ und wurde pandemiebedingt digital via Livestream durchgeführt. Auch die Ernennung zur Privatdozentin durch die Dekanin der Katholisch-Theologischen Fakultät, Prof. Dr. Heike Grieser, erfolgte im Rahmen der im Livestream übertragenen Veranstaltung.

Wir gratulieren der neuen Privatdozentin Dr. Urszula Pękala und wünschen ihr alles Gute für ihre Lehrtätigkeit an unserer Fakultät!

Glückwunsch dem neuen Privatdozenten Dr. Markus Lau

Am 16. Dezember 2021 hat Dr. Markus Lau (Université Fribourg) mit der Antrittsvorlesung das Habilitationsverfahren im Fachgebiet Neues Testament erfolgreich abgeschlossen. Prof. Dr. Heike Grieser überreichte ihm als Dekanin der Katholisch-Theologischen Fakultät im Anschluss an die Vorlesung die Habilitationsurkunde. Damit ist Markus Lau nun Privatdozent an unserer Fakultät.
Die Antrittsvorlesung trug den Titel „Geisterstunde. Antike Gruselgeschichten und das Neue Testament. Eine Spurensuche im lukanischen Doppelwerk“. Zusätzlich zu den Gästen auf dem Campus konnten per Livestream auch rund 50 Gäste aus Deutschland, der Schweiz und Jerusalem an der Vorlesung teilnehmen.
Wir gratulieren dem neuen Privatdozenten Dr. Markus Lau und wünschen ihm alles Gute für seine Lehrtätigkeit an unserer Fakultät!