Informationen in der Corona-Krise

Ist die Kirche in der Corona-Krise ihrem Auftrag nachgekommen?

Die Corona-Pandemie ist kein Ereignis, das die Kirche von ihrem eigentlichen Auftrag wegführt. Sie ist im Gegenteil der Ernstfall von Pastoral. Daher steht nun eine kritische Selbstreflexion der Kirche an – und zwar auf allen Ebenen, schreibt der Pastoraltheologe Philipp Müller auf katholisch.de.

Von Philipp Müller |  Mainz - 11.06.2020

Vor kurzem hat ein Interview mit Christine Lieberknecht, der ehemaligen Ministerpräsidentin Thüringens, für Aufsehen gesorgt. Darin beklagt die evangelische Theologin und Frau eines Pfarrers, die Kirche habe in Corona-Zeiten "Hunderttausende Menschen alleingelassen". Die Schuld gibt sie weniger den Pfarrern und Laien an der Basis als den Kirchenleitungen, die nicht vehement genug das Recht auf die Begleitung von Sterbenden eingefordert hätten, obwohl es den Geistlichen nach dem Infektionsschutzgesetz eigentlich zugestanden hätte.

Weiterlesen "Ist die Kirche in der Corona-Krise ihrem Auftrag nachgekommen?"

Plötzlich digital – Wie findet Ihr das?

Die Notwendigkeit, die Lehre im Sommersemester auf „Distanz“ und damit auf digitale Formate umzustellen, hat allen Beteiligten viel abverlangt. Andererseits haben sich auch Chancen aufgetan. Die Katholisch-Theologische Fakultät wollte wissen, wie ihre Studierenden das aus dem Boden gestampfte, improvisierte und doch irgendwie professionelle (oder professorale?) Programm der Digitalen Lehre (DL) finden. Vom 18.05. bis 24.05. lief eine Umfrage, an der 90 Studierende teilnahmen, von denen 75 alle Fragen beantworteten.

Themen waren die technischen Gegebenheiten, die Lehr-/Lernformate, das Digitale Lernen und die Methodenkompetenzen. Folgendes kam dabei heraus: Weiterlesen "Plötzlich digital – Wie findet Ihr das?"

Informationen zum Fortgang des Sommersemesters 2020

Liebe Studierenden und die Lehrenden der Katholisch-Theologischen Fakultät

Herr Dekan Prof. Dr. Goertz und das Studienbüro der Fakultät möchten Ihnen mit dieser Mail einige wichtige Informationen zum Fortgang des Sommersemesters, insbesondere zur Organisation der Modulprüfungen zukommen lassen. Wie seitens des Präsidium der Johannes Gutenberg-Universität bereits mitgeteilt wurde, wird das Sommersemester 2020 als ein „digitales Semester“ zu Ende geführt werden. Davon ist nicht nur die Lehre, die seit Semesterbeginn als digitale Lehre durchgeführt wird, betroffen, sondern auch die Modulprüfungen zu Ende des Semesters sind davon in Teilen berührt.

Der Senat der Johannes Gutenberg-Universität hat am 22.05.2020 eine Teil-Rahmenprüfungsordnung (=T-RPO) verabschiedet, die – nach ihrer Genehmigung durch das zuständige Ministerium – auf der Informationsseite der Abteilung Studium und Lehre der Universität bekannt gemacht werden wird (vgl. https://sl.uni-mainz.de/service/ordnungen/faecheruebergrei-fende-pruefungsordnungen/ ) sowie zusätzlich auf der Homepage des Studienbüros der Fakultät (vgl. https://www.kath.theologie.uni-mainz.de/studienbuero-pruefungsamt/ Download-Bereich rechts). Weiterlesen "Informationen zum Fortgang des Sommersemesters 2020"

Soforthilfe für Studentinnen in der Corona-Krise

Da sich viele Studentinnen aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie in einer finanziellen Notlage befinden, bietet der Hildegardis-Verein nun die Möglichkeit, kurzfristig Darlehen in einer Höhe von bis zu 3.000 Euro zu beantragen. Es werden Frauen sämtlicher Fachrichtungen und Altersgruppen gefördert, die aufgrund der derzeitigen Situation finanzielle Engpässe haben und diese plausibel (z.B. Entfall zusätzlicher Einnahmequellen durch eingeschränkte/ausbleibende Ausübung eines Nebenjobs) begründen können. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Hildegardis-Vereins.

Studieren in Corona-Zeiten – ein Artikel aus »Glaube und Leben«

Alle Welt redet von Homeschooling, dem Lernen zu Hause. Nicht nur Schüler tun das zurzeit, auch Studierende büffeln daheim. Ein Blick auf den Start des Sommersemesters der katholisch-theologischen Fakultät an der Uni Mainz. Ein Artikel aus »Glaube und Leben« (Nr. 20, 17.5.2020) zusammen mit einem Interview mit Univ.-Prof. Dr. Stephan Goertz.

Verlängerung der dritten Anmeldephase

Liebe Studentinnen und Studenten,

bedingt durch die derzeitige besondere Situation, hat die Hochschulleitung beschlossen, die dritte Anmeldephase für Lehrveranstaltungen bis zum Donnerstag, 30.04.2020, 21:00 Uhr, zu verlängern.

Dies gilt für alle Veranstaltungen des kommenden Semesters.

 

Informationen des Studienbüros für StudienanfängerInnen

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger,

liebe Studierende, die den Studiengang, das Studienfach oder den Studienort wechseln,

aufgrund der derzeitigen außergewöhnlichen Situation kann die für Montag, den 6. April um 14:15 Uhr in Hörsaal 13 vorgesehen Informationsveranstaltung der Katholisch-Theologischen Fakultät nicht durchgeführt werden.

Wir bemühen uns aber, Ihnen alle erforderlichen Hinweise auf alternativem Wege zur Verfügung zu stellen. Dazu haben wir die Informationen auf der Homepage des Studienbüros der Katholisch Theologischen Fakultät in der linken Spalte unter:  Hinweise für Studienanfänger/-innen im SoSe 2020 eingestellt.

Auf der Homepage des Studienbüros finden Sie neben den Kontaktdaten auch Hinweise zu den Sprechzeiten.

Außerdem werden dort die jeweils geltenden Vorgaben für die Durchführung der Lehre im Sommersemester 2020 bekanntgemacht. Bitte halten Sie sich auf diesem Wege auf dem Laufenden.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen trotz der gegenwärtigen widrigen Umstände einen guten Start ins Studium und in das Semester.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Studienbüro der Kath.-Theol. Fakultät

Dr. Thomas Berger und Cristina Sofia Gliwitzky

Informationen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger

Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger an der Kath.-Theol. Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität!

Da die Einführungsveranstaltung, die für Montag, den 16. April 2020 in Hörsaal 13 vorgesehen war, entfallen muss, stellen wir Ihnen die für Sie wichtigen Informationen als Sommersemester 2020 auf der Homepage unseres Studienbüros zur Verfügung.

Brief des Dekans und der Prodekanin zur aktuellen Lage

Liebe Angehörige der Fakultät, liebe Studentinnen und Studenten!

Noch ist nicht absehbar, in welcher Weise die Entwicklungen dieser Tage das kommende Sommersemester verändern werden. Die Verschiebung des Semesterbeginns um eine Woche oder die Schließung der Bibliotheken sind erste Beschränkungen, die sich schon jetzt auf das Leben der Fakultät und das Studium auswirken. Geplante Veranstaltungen (z. B. die Israel-Exkursion) mussten abgesagt werden. Weitere Maßnahmen werden sicher folgen.

Die Leitung und die Abteilungen der Universität arbeiten gemeinsam mit den Fachbereichen (Dekanate, Studienbüros) daran, im Interesse der Mitarbeiter(innen) und Student(inn)en praktikable und zumutbare Lösungen zu finden, die in dieser ganz außergewöhnlichen Situation den Studienbetrieb aufrechterhalten können. Es wird gewiss nach Alternativen zur gewohnten Präsenzlehre in Vorlesungen und Seminaren zu suchen sein. Angebote eines digitalen Lehr- und Lernbetriebs werden vorbereitet.

Über einige wichtige Entscheidungen haben wir Sie bereits informiert, etwa über Regelungen, die die Haus- und Abschlussarbeiten betreffen. Nicht alles aber kann von uns jederzeit an jedes Mitglied der Fakultät kommuniziert werden. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die entsprechenden Seiten der Universität. Zudem werden wir uns bemühen, Sie über diverse Online-Plattformen (Instagram, Facebook) auf dem Laufenden zu halten.

Wir bedanken uns bei allen – auch bei unserer Fachschaft –, die in diesen Tagen helfen, Sie zu informieren und die im Dekanat (Herr Dr. Glüsenkamp) und im Studienbüro (Herr Dr. Berger und Frau Gliwitzky) einen Notbetrieb garantieren. Bitte wenden Sie sich per Mail an die Mitarbeiter(innen) in Lehre und Verwaltung, falls Sie Auskunft oder Beratung benötigen.

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund – und helfen Sie, dass Vernunft, Verantwortung und Solidarität unser Tun und Denken bestimmen. Gott möge uns segnen und behüten.

 

Stephan Goertz, Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät

Heike Grieser, Prodekanin der Katholisch-Theologischen Fakultät

Mainz, den 20. März 2020