GLK-Projekt: IntWiss

Bei dem Projekt „Integration einer durchgängigen Vermittlung von Methodenkompetenzen wissenschaftlichen Arbeitens in die Fachlehre der Katholischen Theologie“ – kurz „IntWiss“ handelt es sich um ein vom Gutenberg-Lehrkolleg gefördertes innovatives Lehrprojekt.

Ausgangspunkt des Projektes ist die komplexe Herausforderung, Studierende beim Erwerb von wissenschaftlichen Methodenkompetenzen koordiniert, transparent und im Zeichen einer kompetenzorientierten Hochschuldidaktik zu unterstützen. Dies wiederum kann nur gelingen, wenn der Erwerb von Methodenkompetenzen mit dem Erwerb von Fachwissen lehrdidaktisch verschränkt wird.

Um diese Herausforderung anzugehen und neue Impulse in die Lehre der Fakultät zu bringen, wurden die relevanten wissenschaftlichen Kompetenzen identifiziert und systematisiert. Entstanden sind daraus:

(1) eine Kompetenzliste, welche die wissenschaftlichen Methodenkompetenzen umfasst, die Studierende nach erfolgreichem Abschluss des Studiums Mag. Theol./M.Ed. Katholische Religionslehre erworben haben sollen, sowie

(2) ein Kompetenzverortungsmodell für die beiden genannten Studiengänge sowie das Beifach-Studium. Dieses gibt Aufschluss darüber, in welchen Lehrveranstaltungen der verschiedenen Module die Vermittlung der in der Kompetenzliste erfassten wissenschaftlichen Methodenkompetenzen zukünftig ihren primären Ort haben soll.

Innovativ ist hierbei, dass der Erwerb wissenschaftlicher Kompetenzen nicht nur für den Beginn des Studiums vorgesehen ist, sondern den gesamten Studienverlauf durchzieht. Dies trägt dem Umstand Rechnung, dass Kompetenzerwerb ein iterativer Prozess ist, der begleitet werden muss.

Die Kompetenzliste und das Kompetenzverortungsmodell wurden im Juli 2018 vom Fakultätsrat der Katholisch-Theologischen Fakultät beschlossen. Die beiden Dokumente fungieren zugleich als Umsetzungshilfen einer durchgängigen Vermittlung von Methodenkompetenzen wissenschaftlichen Arbeitens für die Lehrenden. Ziel des bis zum 31.12.2020 laufenden Projektes ist die unterstützende Begleitung der Lehrenden bei der Umsetzung sowie die Evaluation des Projektes.

Am 8. Mai 2019 fand die Auftaktveranstaltung des Projektes statt – damit fiel auch der Startschuss für die Lehrenden der Fakultät in die Umsetzungsphase. Laden Sie sich hier die Broschüre der Auftaktveranstaltung herunter.