Alle Beiträge

Vortrag im Rahmen des Habilitationsverfahrens von Dr. theol. Michael Hölscher

Am Mittwoch, den 8. Mai 2024, hält Dr. theol. Michael Hölscher im Rahmen seines Habilitationsverfahrens eine öffentliche Vorlesung unter dem Titel "Die Bausubstanz der Metropolen. Materiale Visionen von Stadt in der Johannesoffenbarung". Die Vorlesung beginnt um 12 Uhr c. t. und findet in der Naturwissenschaftlichen Fakultät (NatFakI) im Hörsaal N6 (01-421) auf dem Campus der JGU Mainz (Johann-Joachim-Becher-Weg 21, 55128 Mainz) statt.

Interessierte werden gebeten, sich bis spätestens 1. Mai 2024 bei Anja Tsioullis unter anja.tsioullis@uni-mainz.de anzumelden.

 

 

Einladung zur Vorlesung im Rahmen des Habilitationsverfahrens von Dr. theol. Michael Hölscher

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2024

TheMa-Tag 2024

Am Dienstag, den 28. Mai 2024, wird von 14:00 (s. t.) bis 18:00 Uhr wieder der TheMa-Tag der beiden theologischen Fakultäten stattfinden. Wir freuen uns Sie zu einem Nachmittag zum Thema „Normativität und Vielstimmigkeit. Religion(en) in öffentlichen ethischen Diskursen” einladen zu dürfen.

Als Gastredner konnten wir Frau Prof. Dr. Muna Tatari (Paderborn) gewinnen und freuen uns auf ihren Vortrag unter dem Titel: "Ambiguitätstoleranz, Religion und Gesellschaft. Ein Beitrag aus der
Perspektive der islamischen systematischen Theologie"

Nach den Vorträgen wird es die Möglichkeit zur thematischen Arbeit in folgenden Arbeitsgruppen geben:

  • Fundamentalismus als Herausforderung für die (inter-)religiöse Bildung
  • Religionen und ihr Recht. "Alte" und "neue" Religionen im deutschen Religionsrecht
  • Ist der Monotheismus intolerant?
  • Ein Bewusstsein von dem, was fehlt. Jürgen Habermas‘ Impulse zum Nachdenken
    über Religion und öffentliche Moral.

Zum Abschluss wartet noch eine gemeinsame Podiumsdiskussion, in der die Ergebnisse der Arbeitsgruppen verknüpft werden.

Die Anmeldung zum TheMa-Tag ist hier möglich.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2024

Psalm 23 – WGF am 19.04.2024

Lebenserfahrung, Bekenntnis, Hoffnung: DU, Gott, bist bei mir – das ist der Dreh- und Angelpunkt von Psalm 23. Von der Wiege (Taufe) bis zur Bahre (Bestattung) ist dieser Psalm präsent – was ist daran so faszinierend? Und woher weiß man, dass Gott wirklich da ist?

Thomas Hieke predigt über Psalm 23 in einer Wort-Gottes-Feier in der Karmeliterkirche (Karmeliterstraße 7) am Freitag, 19.04.2024 um 18 Uhr.

Die Liturgie wird gestaltet von Ansgar Franz (Leitung) und Mechthild Bitsch-Molitor (Musik).

Herzliche Einladung!

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2024

Erstsemester-Infos Sommersemester 2024

Liebe Studienanfängerinnen und -anfänger!
 
Herzlich willkommen zu Ihrem Theologiestudium an unserer Fakultät! Damit Sie bestmöglich in Ihr Studium starten, haben wir nachfolgend ein paar Hinweise zusammengestellt.
 
Zu Beginn des Sommersemesters erhalten Sie eine Begrüßungsmail, die Sie in einen gemeinsamen Moodle-Kurs einlädt. Dort lernen Sie bereits virtuell Ihre neuen Mitstudierenden, studentische Mitglieder der Fachschaft und Ihre ersten Dozentinnen und Dozenten kennen. In diesem Rahmen können Sie kontinuierlich Wichtiges klären. Ihren Kurs für das Jahr 2024 finden Sie hier. Bitte schauen Sie sich alles durch und nutzen Sie die für Sie passenden Angebote. Das digitale Kennenlernen ersetzt natürlich nicht die persönlichen Kontakte: Besuchen Sie die Lehrveranstaltungen und machen Sie reichlich von allen Sprechstundenangeboten sowie weiteren Gelegenheiten des Kennenlernens und Austausches Gebrauch.
 
Gemeinsam starten werden wir mit einer Eröffnungsveranstaltung am Montag, den 08.04.2024, bei der Sie wichtige Informationen rund um Ihr Studium erhalten und die Ansprechpartner*innen kennenlernen werden. Die Einführungsveranstaltung findet von 14:15 Uhr bis 15:45 Uhr in Hörsaal 13 auf dem Campus (und nicht in unseren Räumlichkeiten am Taubertsbergbad!) statt. 
 
Darüber hinaus bieten wir Ihnen verschiedene kleinere Events an. Termine und Themen werden jeweils rechtzeitig im Moodle-Kurs bekannt gegeben. So können Sie auch auf diese Weise neue, persönliche Kontakte knüpfen. 
In der Einführungswoche wird der Fachschaftsrat Ihnen nach der Eröffnungsveranstaltung am 08.04.2024 die Möglichkeit bieten, den Campus und unser Gebäude am Taubertsbergbad zu besichtigen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Ersti-Cafés am 09.04.2024 um 16:30 Uhr und einer Stadtführung am 10.04.2024 um 16:00 Uhr näher kennenzulernen. Außerdem haben sich verschiedene erfahrenere Studierende bereit erklärt, Ihnen als Patinnen und Paten zur Seite zu stehen. Senden Sie bei Interesse eine Mail an: fs-kath.theologie@uni-mainz.de.
 
Zusätzlich finden Sie auf den Seiten des Studienbüros zwei umfangreiche Broschüren, mit dem Titel "Katholische Theologie in Mainz" und "Stduienanfänger-Info Sommersemester 2024". Diese enthalten alle wichtigen Informationen organisatorischer Art zur Aufnahme Ihres Studiums  – vertiefen Sie sich gerne in ihre Lektüre.
 
Wir freuen uns sehr darauf, Ihnen persönlich zu begegnen!
 
Heike Grieser, Dekanin der Katholisch-Theologischen Fakultät
Konrad Huber, Prodekan der Katholisch-Theologischen Fakultät
Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2024

Abschiedsvorlesung von Univ.-Prof. Dr. Gerhard Kruip am 6. Februar 2024

Am 6. Februar 2024 fielen zwei wichtige Ereignisse im Leben unseres geschätzten Kollegen und Hochschullehrers Univ.-Prof. Dr. Gerhard Kruip zusammen: Er hielt seine fulminante Abschiedsvorlesung und feierte seinen 67. Geburtstag. Wie sehr es vielen Menschen ein Anliegen war, dabei zu sein, zeigte das mit über 200 Gästen gut gefüllte Atrium maximum in der Alten Mensa. Grußworte sprachen der Präsident der Johannes Gutenberg-Universität, Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch, der Bischof von Mainz, Prof. Dr. Peter Kohlgraf, die Dekanin der Katholisch-Theologischen Fakultät, Univ.-Prof. Dr. Heike Grieser, und die wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Christliche Anthropologie und Sozialethik, Edith Wittenbrink M.Ed., Lic. Theol.

Gerhard Kruip begann mit einem großen Dank für die wertschätzenden Worte und für die vielfältige Unterstützung, die er seit Jahren von allen Seiten erfahre. Seine Abschiedsvorlesung selbst zum Thema „Philosophie der Mathematik und Ethik – Plädoyer für einen epistemologischen Optimismus“ war ein Feuerwerk der Leidenschaft: für die Mathematik, sein zweites Studienfach, und für die Philosophie und Theologie, die so viel mit Mathematik gemeinsam haben. Er plädierte am Ende dafür, dass Mathematik und theologische Ethik beide in berechtigter Weise Geltungsansprüche auf Wahrheit bzw. Richtigkeit erheben, diese Geltungsansprüche im argumentativen Diskurs geprüft werden müssen und hohe Relevanz für die menschlichen Gesellschaften haben. Sowohl in der Mathematik als auch in der Theologischen Ethik seien Begründungen rein aus der Tradition, aus der Autorität, der Konvention oder institutioneller Macht nicht tragfähig.

An diese das Mitdenken herausfordernde und insofern kurzweilige und anregende Vorlesung schloss sich langanhaltender Applaus an, den Gerhard Kruip unterbrach, um die Gäste zum Diskutieren und Mitfeiern einzuladen (bei Getränken und vegetarischen und veganen fingerfood snacks). An den Stehtischen trafen sich viele alte Bekannte, und es kam zu vielen intensiven Gesprächen. Alles in allem war es eine sehr würdige und dem Gefeierten angemessene Veranstaltung, die allen, die dabei waren, lang im Gedächtnis bleiben wird.

Eine ausführliche Version des Berichts findet sich auf Facebook und im nächsten Alumninewsletter.

Bericht: Thomas Hieke

Fotos: Annalisa Saxler

 

Bischof Peter Kohlgraf wird Honorarprofessor an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz Malu Dreyer hat Bischof Dr. habil. Peter Kohlgraf zum Honorarprofessor für Pastoraltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität bestellt.Die Urkunde wurde Bischof Kohlgraf vom Präsidenten der Johannes Gutenberg-Universität, Universitätsprofessor Dr. Georg Krausch, am 29. Januar 2024 im Beisein der Dekanin der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universitätsprofessorin Dr. Heike Grieser, überreicht.

Zum Vormerken: Die öffentliche Antrittsvorlesung wird voraussichtlich am 29. Mai 2024 um 16 Uhr in den Räumen T1/T2 des Fachbereichs 01 (Katholische Theologie und Evangelische Theologie) im Gebäude am Taubertsberg (Wallstr. 7/7a, 55122 Mainz) stattfinden.

Bischof Dr. Kohlgraf ist ein ausgewiesener Pastoraltheologe. Nach seinen theologischen Studien in Bonn und Salzburg wurde er im Jahr 2000 mit einer Dissertation im Fach „Alte Kirchengeschichte und Patrologie“ zum Dr. theol. promoviert. Im Oktober 2010 erfolgte die Habilitation an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster, mit der ihm auch die Venia Legendi für das Fach „Pastoraltheologie“ verliehen wurde. Zum Wintersemester 2012/13 trat er die Professur für Pastoraltheologie an der Katholischen Hochschule Mainz an. Im März 2017 erhielt er einen Ruf auf die Professur für Pastoraltheologie (W 2) an der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg, den er jedoch wegen der zeitgleich erfolgten Wahl und Ernennung zum Bischof von Mainz ablehnte.

Peter Kohlgraf hat mehrere Jahre als Religionslehrer an verschiedenen Gymnasien in Nordrhein-Westfalen gewirkt und verfügt über die staatliche Unterrichtsgenehmigung für die gymnasiale Oberstufe/Sekundarstufe II.

Dr. Kohlgrafs wissenschaftliches Oeuvre umfasst sechs Monographien sowie mehr als 50 Aufsätze zu aktuellen pastoraltheologischen und religionspädagogischen Fragestellungen. In den neun Semestern als Professor an der Katholischen Hochschule Mainz hat er die Pastoraltheologie in der ganzen Breite gelehrt. Seit dem Sommersemester 2022 ist Bischof Dr. Kohlgraf Lehrbeauftragter unserer Fakultät. In diesem Wintersemester führt er u. a. eine Lehrveranstaltung zum hochaktuellen Thema „Aufklärung von sexuellem Missbrauch in der Kirche“ durch.

Seit August 2017 ist Dr. habil. Peter Kohlgraf Bischof von Mainz. Er pflegt ein gutes Einvernehmen mit unserer Fakultät und hat sich für deren Belange stets eingesetzt. Seinen Stellungnahmen und Predigten ist anzumerken, wie sehr er auf die reflexive und kritische Kraft der Theologie zurückgreift. Mittlerweile hat sich Bischof Dr. Kohlgraf über die Diözese Mainz hinaus ein beachtliches Renommée erarbeitet. Im Oktober 2019 erfolgte die Wahl zum Präsidenten von Pax Christi Deutschland, seit September 2021 ist er Vorsitzender der Pastoralkommission der Deutschen Bischofskonferenz. In der kirchlichen und gesellschaftlichen Öffentlichkeit ist er ein anerkannter Gesprächspartner.

Als Katholisch-Theologische Fakultät freuen wir uns über die Ernennung von Bischof Dr. Kohlgraf zum Honorarprofessor und gratulieren herzlich. Seine weitere Mitarbeit in der Lehre an unserer Fakultät wird eine große Bereicherung bleiben.

Bericht: Philipp Müller; Thomas Hieke

Zur Pressemitteilung der Universität

Mainz, Johannes Gutenberg-Universität. Der Präsident der JGU Georg Krausch ernennt Bischof Peter Kohlgraf zum Honorarprofessor © Bernd Eßling 29.01.2024

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2024

PD Dr. Sebastian Holzbrecher erhält Ruf nach Hamburg

Wie im Januar 2024 bekannt wurde, hat Herr PD Dr. Sebastian Holzbrecher den Ruf auf die W3-Professur für Katholische Theologie an der Universität Hamburg angenommen.

Herr Holzbrecher übernahm von 2018 bis 2019 an der Katholisch-Theologischen Fakultät Mainz die Lehrstuhlvertretung für Prof. Dr. Claus Arnold in der Mittleren und Neueren Kirchengeschichte.

Die Katholisch-Theologische Fakultät Mainz gratuliert ihm zu diesem Ruf und wünscht ihm alles Gute.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2024

Weihbischof und Generalvikar Dr. Udo Bentz wird Erzbischof von Paderborn

Am 09.12.2023 um 12 Uhr wurde im Hohen Dom zu Paderborn öffentlich bekannt gegeben, dass der Absolvent der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Dr. Udo Markus Bentz, zum Erzbischof von Paderborn gewählt und von Papst Franziskus bestätigt worden ist. Die Fakultät freut sich und wünscht Dr. Udo Markus Bentz von Herzen Gottes reichen Segen und viel Freude bei seiner Arbeit für die Verkündigung des Evangeliums.

Wie der Heilige Martin, Patron des Bistums Mainz, und der Heilige Liborius, Patron des Erzbistums Paderborn, Freunde waren, so hoffen wir auf bleibende und neue Verbundenheit zwischen Mainz und Paderborn, zwischen der Katholisch-Theologischen Fakultät der JGU Mainz und dem designierten Erzbischof Dr. Bentz. Mögen seine Neugier und Herzensoffenheit, seine geistige Weite und sein rheinisches Frohgemüt auch im Norden segensreich wirken. Wir wünschen ihm und den Schwestern und Brüdern im Erzbistum Paderborn alles Gute!

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023