Alle Beiträge

Aktuelles Forum Sozialethik: „Pflege in Deutschland – zwischen familialer Solidarität und strukturellem Notstand“.

Mittwoch, 20.06.2018, 16:15-17:45 Uhr,

Raum 01-624, Forum universitatis 6

Aktuelles Forum

Univ.-Prof. Dr. Gerhard Kruip, Luisa Fischer M.A.

 

Erneut ist wieder eine Diskussion um den strukturellen Pflegenotstand in Deutschland entfacht. Die Bundesregierung will 13.000 neue Stellen in der Alten- und Krankenpflege schaffen, während gleichzeitig bundesweit mindestens 36.000 Stellen auch wegen fehlender Fachkräfte nicht besetzt sind. Weiterlesen "Aktuelles Forum Sozialethik: „Pflege in Deutschland – zwischen familialer Solidarität und strukturellem Notstand“."

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2018

Dies Academicus der Katholisch-Theologischen Fakultät und  des Bischöflichen Priesterseminars

Am Mittwoch, den 13. Juni 2018, begeht die Katholisch-Theologische Fakultät zusammen mit dem Bischöflichen Priesterseminar St. Bonifatius Mainz ihren Dies Academicus.
Im Anschluss an die Vesper in der Seminarkirche findet im Rahmen der akademischen Feier ein Kurzvortrag statt und die Absolventinnen und Absolventen erhalten ihre Urkunden und Zeugnisse überreicht.
Die Katholisch-Theologische Fakultät und das Bischöfliche Priesterseminar St. Bonifatius Mainz laden herzlich dazu ein!
Um Anmeldung bis spätestens 8. Juni 2018 wird gebeten unter: kath-dekanat@uni-mainz.de 

Weiterlesen "Dies Academicus der Katholisch-Theologischen Fakultät und  des Bischöflichen Priesterseminars"

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2018

Neues DFG-Graduiertenkolleg: Byzanz und die euromediterranen Kriegskulturen: Austausch, Abgrenzung und Rezeption

Zum 1. Oktober 2018 wird an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz ein neues geisteswissenschaftliches Graduiertenkolleg eingerichtet. Die DFG bewilligte in ihrer Mai-Sitzung das interdisziplinäre GRK 2304  „Byzanz und die euromediterranen Kriegskulturen: Austausch, Abgrenzung und Rezeption“, Weiterlesen "Neues DFG-Graduiertenkolleg: Byzanz und die euromediterranen Kriegskulturen: Austausch, Abgrenzung und Rezeption"

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2018

EU-Projekt ReIReS offiziell in Bologna gestartet

ReIReS („Research Infrastructure on Religious Studies“) ist eine neue “starting community”, deren Ziel es ist, eine innovative Infrastruktur für Religionsforschung innerhalb Europas zu schaffen. Das Projekt begann im Februar 2018 und wird für drei Jahre aus dem Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU Horizon 2020 (INFRAIA, GA 730895) finanziert.

Weiterlesen "EU-Projekt ReIReS offiziell in Bologna gestartet"

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2018

Antike Fluchtafeln und das Neue Testament: Tagung in Mainz 2018

Unter dem Titel „Verflucht und zugenäht. Antike Fluchtafeln und das Neue Testament“ hat vom 5.-7. April 2018 eine internationale Tagung an der Universität Mainz stattgefunden. Bibelwissenschaftlerinnen und Bibelwissenschaftler aus Kanada, den USA, Großbritannien, den Niederlanden sowie dem deutschen Sprachraum trafen sich in Mainz, um erstmals das Material der sogenannten Fluchtafeln (defixionum tabellae) für die neutestamentliche Forschung auszuwerten.

Weiterlesen "Antike Fluchtafeln und das Neue Testament: Tagung in Mainz 2018"

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2018

TheMa-Tag 2018: Von Religionen lernen? Relevanz und Brisanz religiöser Traditionen

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen gemeinsamen TheMa-Tag der beiden theologischen Fakultäten geben. Wir freuen uns Sie zu einem gemeinsamen Nachmittag zum Thema „Von Religionen lernen? Relevanz und Brisanz religiöser Traditionen” einladen zu dürfen.

Weiterlesen "TheMa-Tag 2018: Von Religionen lernen? Relevanz und Brisanz religiöser Traditionen"

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2018

Mensch, hast Du’s gut! – Studium 50+ an der JGU

In der aktuellen Ausgabe von Glaube und Leben vom 25. März spricht Herr Dr. Klaus Altenbach über sein Studium-50+ an der Kath.-Theolog. Fakultät der JGU. Er berichtet von seinen Erfahrungen, Motiven und den Veränderungen, die ihm das Studium gebracht haben. Sie finden den ausführlichen Artikel hier.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2018

Die Kath.-Theolog. Fakultät trauert um Karl Kardinal Lehmann

12.03.2018

Prof. Dr. theol., Dr. phil., Dr.h.c. mult. Karl Kardinal Lehmann
* 16. Mai 1936 in Sigmaringen; † 11. März 2018 in Mainz
Priesterweihe am 10. Oktober 1963 in Rom
Kardinalpriester der Heiligen Römischen Kirche,
durch Gottes Barmherzigkeit und des Heiligen Apostolischen Stuhles Gnade,
Bischof (em.) des Heiligen Stuhles von Mainz.

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) trauert um ihren ehemaligen Bischof und früheren Kollegen, der hier 1968, aufgrund seiner herausragenden philosophischen und theologischen Forschungsleistungen, auf den Lehrstuhl für Katholische Dogmatik und Theologische Propädeutik berufen worden war.

Weiterlesen "Die Kath.-Theolog. Fakultät trauert um Karl Kardinal Lehmann"

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2018

Ausstellung (St.) Martin – Der Mainzer Kirche Schutzpatron – im Wandel der Zeit

Die Kabinettausstellung in der Martinus-Bibliothek Mainz (Grebenstraße 8) die vom 11.11.2017-3.2.2018l äuft, möchte zahlreichen historischen Verbindungen zwischen Mainz und Martin und ihren religiösen und allgemein kulturellen Auswirkungen durch die Zeiten nachgehen.

Weiterlesen "Ausstellung (St.) Martin – Der Mainzer Kirche Schutzpatron – im Wandel der Zeit"

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein

2. Band der „Lebensbilder aus dem Bistum Mainz" erschienen

20.12.2017

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten erscheint der zweite Band der „Lebensbilder aus dem Bistum Mainz“ (hg. von Claus Arnold und Christoph Nebgen) und ist ab dem 21.12. im Bistumsladen in der Heilig-Grab-Gasse 8 und ab dem Neuen Jahr im Buchhandel verfügbar. Die „Lebensbilder aus dem Bistum Mainz“ richten den Blick gezielt auf Gestalten aus der „zweiten Reihe“ des kirchlichen Lebens. Denn von dort aus wurden oft genug Ideen und Initiativen entwickelt, die das Bistum langfristig prägten.
In Band II wird dies anhand von 14 Porträts deutlich, die nahezu die ganze Zeitspanne des 19. und 20. Jahrhunderts abdecken. Darüber hinaus zeigen einige der vorgestellten Biographien auf, wie die betreffenden Personen aus ihrem christlichen Glauben heraus auch das allgemeine soziale, kulturelle und politische Leben ihrer Zeit mitgestalteten, so z.B. die Vinzentinerin Adolphe Faust, der Pädagoge Heinrich Schrohe, der Mainzer Universitätsrektor August Reatz und die Journalistin Ruth Baron.
Das Porträt von Romano Guardini und dessen Mainzer Zeit aus der Feder von Kardinal Lehmann ragt aus dieser Reihe hervor – ein Blick gerade recht zum Beginn von Guardinis Seligsprechungsprozess. Der neue Band der Lebensbilder für das Bistum Mainz wurde am 17. Januar an Bischof Peter Kohlgraf übergeben, dem er auch mit guten Wünschen für sein Episkopat gewidmet ist. Vorne: (v. l. n. r): Prof. Claus Arnold, Dr. Martina Rommel, Dr. Barbara Nichtweiss, Bischof Peter Kohlgraf, Landeskonservator i.R. Dr. Joachim Glatz, ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey, PD Christoph Nebgen. Hinten: Prof. Werner Simon, Ute Blankenheim, Dr. Thomas Berger, Gabriela Hart, Ferdinand Scherf, Dr. Burkhard Keilmann.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein